ELINA GARANCA

mit Freunden und dem
Symphonieorchester
der Volksoper Wien

08.07.21 – Klassik am Dom

Als Kind einer musikalischen Familie in der lettischen Hauptstadt Riga geboren, begann Elina Garanca im Alter von 20 Jahren ihr Studium an der Lettischen Musikakademie. Schon bald war sie auf dem Weg eine der weltweit bedeutendsten Mezzosopranistinnen zu werden. Sie gewann 1999 den Mirjam Helin Gesangswettbewerb und war 2001 Finalistin der BBC Cardiff Singer of the World Competition.

Ihre berufliche Laufbahn begann sie am Südthüringischen Staatstheater in Meiningen in mehreren Hauptrollen und hat sich seitdem als einer der größten Stars der Musikwelt etabliert.

2019 veröffentlichte Sie ihr aktuelles Album „Sol y Vida“, welches von Kritikern in höchsten Tönen gelobt wurde. Die Mezzosopranistin versprüht mit ihrer warmen Stimme freudige Energie, tiefe Sehnsucht und Leidenschaft. Sie zelebriert die mannigfaltigen Klangfarben, die einen den Sommer herbeisehnen lässt.

Sie wurde mehrfach als „Sängerin des Jahres“ ausgezeichnet und bekam 2013 von der Wiener Staatsoper den Titel einer „Kammersängerin“ verliehen!

Zu den jüngsten Höhepunkten zählen von der Kritik gefeierte Rollendebüts in neuen Produktionen wie: Princess Eboli in Don Carlos an der Opéra national de Paris und Dalila in Samson et Dalila an der Wiener Staatsoper und der Metropolitan Opera.

Wir freuen uns ganz besonders, sie nach 10 Jahren wieder auf der Klassik am Dom Bühne begrüßen zu dürfen. An diesem Konzertabend begleitet sie das Symphonieorchester der Volksoper Wien.

Karten sind hier erhältlich!

-> zurück zur Übersicht